Die Reise nach Maulle au Mer

 
www.maulle-au-mer.de

Dezember 2017
1234
5678
9101112
13141516
17181920
21222324
25262728
293031
Flugpost
Vorwort
Impressum

Misswahlen

Die jährliche Wahl zur Miss Maulle ist eine elfstündige Mammutveranstaltung, die an den Nerven sowohl der Teilnehmerinnen als auch der Gäste zerrt.

Immer wieder müssen die Kandidatinnen in neuer Garderobe über den Laufsteg flanieren und dabei aus dem Publikum zugeworfene Fragen beantworten. Schließlich gehe es nicht nur um Äußerlichkeiten, sondern auch um geistige Schönheit, wie der Moderator nicht müde wird zu betonen.

Beliebt sind Fragen zur Quantenmechanik, Laryngaltheorie und Proktologie. Ich schneide das Thema Telekommunikation an, indem ich eine Kandidatin nach ihrer Nummer frage. Sie ist ein Model und sie sieht gut aus, ich nähm sie heut' gerne mit zu mir nach Haus.

Die erste Runde findet in Abendgarderobe statt, die nächste in Freizeitkleidung. Anschließend folgen Auftritte im Badeanzug, im Taucheranzug, im Totenhemd, im Evakostüm, in Polizeiuniform und im Strampelanzug.

Siegerin wird die Tochter des Bürgermeisters. Eine schöne Überraschung, dass sie zum zehnten Mal gewinnt. Unschön aber, dass ich hinter der Bühne verdroschen werde, weil ich ihre Telefonnumer erfragte.


10. Dezember in Maulle au Mer

 

Eklat bei Misswahl

(mpa) Maulle. Bei den diesjährigen Wahlen zur Miss Maulle kam es zu einem ungebührlichen Zwischenfall, als ein offenbar angetrunkener Tourist durch lautes Pfeifen und Singen die Veranstaltung störte und sogar die Tochter unseres ehrwürdigen Bürgermeisters durch penetrante Avancen zweideutiger Art belästigte.

Während ihm selbst sein Verhalten kaum peinlich schien, drohte seine indignierte Begleiterin, eine einheimische Pädagogin, vor Scham im Boden zu versinken.

Den Boden unter den Füßen verlor letztlich auch der Störenfried, als er nach Ende der Veranstaltung in ein Handgemenge mit den Leibwächtern unserer verehrten Bürgermeistertochter geriet, die wie jedes Jahr den verdienten Siegertitel davontrug.

Copyright: Text von Michael Budde, Fotos von IMSI